castellum
pannonicum
pelsonense

Keszthely-Fenékpuszta

Eine spätrömische Befestigung

Ausstellungen

Balatoni-Museum, Keszthely

03.10.2009 – 31.05.2010

Keszthely-Fenékpuszta im Spiegel der Jahrtausende

Die im Jahre 2009 im Balatoni Museum von Keszthely eröffnete große Ausstellung bildet die Grundlage für die weiteren Standorte. Diese konnten lediglich eine Auswahl der Funde zeigen, der Schwerpunkt lag dabei auf dem Fundmaterial des 4. bis 9. Jahrhunderts.  
Die Keszthelyer Ausstellung zeigte die Ergebnisse der über 100 Jahre andauernden Ausgrabungen in und um Keszthely-Fenékpuszta und zeichnet die Geschichte dieses Ortes ab dem Neolithikum bis zur Karolingerzeit nach. Darüber hinaus wurde auch das Potenzial des Fundortes als archäologischer Park anhand einzelner Konzepte dargestellt.

Konzeption: Orsolya Heinrich-Tamáska, Róbert Müller, Ágota Perémi, Ferenc Gyulai, Bálint Havasi, Judit Barna, Gábor Kiss

 Castellum Pannonicum Pelsonense 5

Eröffnung

Ausstellung

Universitätsmuseum Heidelberg

16.07. – 10.10.2010

Lendava - Lendva (Slowenien)

15.03. – 30.05.2011

Pannoniens spätantikes Erbe – 125 Jahre
archäologische Forschung in Keszthely-Fenékpuszta

Konzeption: Orsolya Heinrich-Tamáska

 Castellum Pannonicum Pelsonense 5

Tirgu Mureş - Marosvásárhely

Museum der Komitat Maros, 15.11.2013 – 09.02.2014

Die spätrömischen Befestigungsanlage in Keszthely-Fenékpuszta
ein halbes Jahrtausend Geschichte am Plattensee

Castrul Roman tâziu de la Keszthely-Fenékpuszta – Jumătate de mileniu de istorie pe malurile lacului Balaton

Konzeption: Orsolya Heinrich-Tamáska, Ágota Perémi

 Castellum Pannonicum Pelsonense 5